Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zirkonzahn Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. Januar 2017, 10:05

Zirkon auf Steg

Hallo,

kann mir mal Jemand einen Tipp geben, wie ich eine Prettau Brücke auf einen Steg bekomme? Steg herstellen, klar- und dann? Wie bekomme ich mehrere Schraubenkanäle in die WaxUp Versorgung? Und wie finde ich den richtigen Einschub für den Schraubenkanal?

VG

Dirk

2

Donnerstag, 19. Januar 2017, 11:39

Hi!

Mehrere Schraubkanäle,keine Chance!
Deswegen verschrauben wir horizontal/okklusal mit dem Bredent-Set.Ist halt aufwendig,funktioniert aber bisher gut.

Hast eine PN.
»alexo« hat folgende Dateien angehängt:

3

Donnerstag, 19. Januar 2017, 12:07

geht bei euch Geschiebefuntion geht am einfachsten ( allow any changes ) frei von Hand reinsetzen angulierung je nach Schraubenlänge die Frage ist ob die Cam in der standard Version die auch berechnet ??

4

Donnerstag, 19. Januar 2017, 15:06

Hmm, alles nicht so recht der Wahre Jakob?!

Georg Walcher macht ja ordentlich Promo damit.. wie er das wohl hinbekommt? Man könnte als interessierter Neukunde ja auf die Idee kommen, dass man das mit der ZZ Software hinbekommt... ?(

5

Donnerstag, 19. Januar 2017, 15:09

Kann ich denn mit dem Geschiebe Tool einfach in ein WaxUp ein Loch stanzen? Habe ich noch nicht ausprobiert. Nur als Retention bei einem Sekundärteleskop aus NEM. Dass klappt gut und wurde auch problemlos gefräst.

6

Donnerstag, 19. Januar 2017, 18:11

ja einfach im freiformen die ausstanz funktion nutzen...
PrecisionMilling – Proud to work with Zirkonzahn Technologies

7

Donnerstag, 19. Januar 2017, 18:44

Siehe Bild mit allow any changes gehts auch durch die Mindeststärke
»cadfan« hat folgende Datei angehängt:

8

Freitag, 20. Januar 2017, 08:37

Ahhh.. der Tipp ist gold wert! Dann kann ich ja auch durch zwei Kronen einen Kanal bohren!?

9

Montag, 20. Februar 2017, 12:25

Wir haben eine Arbeit in Prettau über ein Steg gefräst.Fräsbahnen sahen gut aus s.foto.Simulation auch s.foto.
Ohne Zementspalt alles auf 0.
Berechnet mit "normaler" Modellier-Software NICHT mit BiteSplint-Modul
Resultat ging nicht ohne Probleme über Steg.Es gab einiges aufzupassen.
Hätte ich die Probleme mit einer "BiteSplint-Berechnung" nicht gehabt?
Gibt es überhaupt eine "Splint-CNC" oder ist die Berechnung identisch?
CNC sah doch gut aus.....was meint Ihr?
Wie sind denn Eure Ergebnisse,ohne aufpassen alles?
Würde mich über Feedback bzw.Tipps freuen.
»alexo« hat folgende Dateien angehängt:
  • Steg.jpg (31,68 kB - 61 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2017, 13:52)
  • Steg_2.jpg (35,37 kB - 57 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2017, 13:52)
  • Steg_3.jpg (27,4 kB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2017, 13:52)
  • Steg_4.jpg (136,06 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. November 2017, 18:21)
  • Steg_5.jpg (143,3 kB - 43 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. November 2017, 18:21)

10

Montag, 20. Februar 2017, 12:26

...
»alexo« hat folgende Dateien angehängt:
  • Steg_6.jpg (117,99 kB - 49 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2017, 13:52)
  • Steg_7.jpg (113,37 kB - 44 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2017, 13:52)
  • Steg_8.jpg (98,31 kB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2017, 13:52)
  • Steg_9.jpg (149,03 kB - 41 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. November 2017, 18:21)
  • Steg_10.jpg (96,79 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. November 2017, 18:21)

11

Montag, 20. Februar 2017, 21:13

ich versteh den sinn der konstruktion nicht, wollltest du den steg verkleben ???
warum stanzt du die löcher nicht aus?
PrecisionMilling – Proud to work with Zirkonzahn Technologies

12

Dienstag, 21. Februar 2017, 11:04

Alle Schraubkanäle enden labial.Wird transversal verschraubt.Deshalb die 2 Markierungen palatinal,zur Orientierung,um die Löcher manuell zu öffnen für die Einlagen.
Du würdest die ausstanzen und dann....?
Hab bisher noch keinen einfachen Fall gehabt,bin aber schon heiss darauf mal so richtig abzustanzen!

13

Dienstag, 21. Februar 2017, 11:35

Hi Alex,

wenn ich das richtig verstehe, dann willst Du die Prettau Arbeit auf den Steg schrauben? Oder den in die Prettau Arbeit eingeklebten Steg auf Impl. verschrauben?
Wie dem auch sei, ich hätte "Inlay" ausgewählt, damit hatte ich bislang wenig Probleme.

Die"ausgestanzten" Löcher hätte die M1 oder die M5 nicht fräsen können, richtig?

VG
Dirk

14

Dienstag, 21. Februar 2017, 12:51

Hi Dirk!

Richtig,Prettau auf Steg verschrauben.
Ich hatte bei dieser Arbeit das Geschiebe-Modul noch nicht zum stanzen.Gestern erst installiert.
Als Inlay wählen ok.Wie siehts mit dem Zementspalt aus?Ein paar Erfahrungswerte?
Ich hatte alles auf null, damit es so wenig wie möglich Spiel gibt und die Transversal-Schrauben nicht zu arg belastet werden.
Schliessen die Ränder vom Zirkon mit dem Steg bündig ab?
Wird die Linie zu tief gesetzt gibt es Unterschnitte die nicht korrekt geschliffen werden können.Dann muss nachgearbeitet werden.Vielleicht dann besser zu kurz bestimmen.
Dann probier ich mal Inlay,danke.

15

Dienstag, 21. Februar 2017, 15:20

Den Zementspalt setze ich immer auf 0,4. Bis zum Rand unten. Aber bei uns wird der Steg eingeklebt...mußt halt etwas ausprobieren. Welche Verschraubungsprefix benutzt Du denn dafür? Hast evtl. einen Link/ Photo?

16

Dienstag, 21. Februar 2017, 18:05

Machen wir mit Pattern selbst und Titanschraube von Bredent s.foto
»alexo« hat folgende Datei angehängt:
  • Titanschraube.PNG (12,59 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. November 2017, 18:21)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alexo« (21. Februar 2017, 18:21)


17

Mittwoch, 22. Februar 2017, 08:21

Ach.. also Du schneidest ein Gewinde in den Steg, dann ein Loch in die Prettau Arbeit wo die Schraube durchpasst, dann Pattern drum , giessen, einkleben in die Arbeit?
Gute Idee!! Werde ich mal austesten, wenn es sich anbietet.

VG
Dirk

18

Mittwoch, 22. Februar 2017, 10:48

Genau.Loch im Prettau "trichterförmig"ausarbeiten (nicht zu klein!),mit Pattern ausfüllen und in Gold giessen.Zementieren.Dann Schraube nach Bedarf reduzieren.Es gibt 2 Schraubenlängen.
»alexo« hat folgende Dateien angehängt:

19

Mittwoch, 22. Februar 2017, 18:16

hast du die schraube zufällig als .stl für mich ??? Bitte
PrecisionMilling – Proud to work with Zirkonzahn Technologies

20

Mittwoch, 22. Februar 2017, 21:36

Ne hab ich nicht. Glaube Deine Fragezeichen-Taste klemmt.
Wie willst Du Sie den haben,damit Du Sie gebrauchen kannst?
Würde Sie Dir gerne als STL senden doch vorher musst Du mir sagen wie ich das anstelle.
Direkt ins Zirkon würde ich Sie nicht einschrauben da konische Auflage. Aber zum virtuellen setzen und fräsen,oder so ähnlich,wär es echt genial!
Jetzt mit dem Ausstanzen sollte es ja eh keine Probleme mehr geben.Mal schaun ob es der CAM schmeckt!!!

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Ähnliche Themen