Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zirkonzahn Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 29. September 2016, 13:14

Steg-Modul!

Kann man in dieser Software die Schraubkanäle anwinkeln?
Hatte mal beim stöbern auf der HP gesehen das es wohl jetzt möglich wäre mit den Hybrid´s....
Schon jemand gemacht?

2

Donnerstag, 29. September 2016, 17:54

die frage ist ob es das nesting berechnet
PrecisionMilling – Proud to work with Zirkonzahn Technologies

3

Freitag, 30. September 2016, 15:26

Schraubkanal in 0 Grad fräsen mit Kanalöffnung bis 25 Grad. Dann bleibt leider nur die Hälfte des Stegdurchmessers übrig bei Extremfällen.Oder Steg ausbauen bis zur Anatomie palatinal/lingual.Bis 18 Grad könnte es durchaus vertretbar sein.Wenn zu extrem kann man immer noch transversal verschrauben....
Stimmt alles abhängig von der Berechnung!

4

Donnerstag, 3. November 2016, 12:05

Kann mir jemand weiterhelfen?
Wenn ich ein TITAN-Steg fräsen möchte, welches Material muss ich im Modellier bei der Implantat-Typ-Auswahl wählen?

5

Donnerstag, 3. November 2016, 12:15

Servus

Wenn der Implantat Typ nicht unter den Reiter Metall drinnen ist , nimm einfach den aus Kunststoff .
Nimm allerdings denn Konischen schrauben Anschlag, der Flache ist für Zirkon wenn ich mich jetzt ned ihre
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

6

Donnerstag, 3. November 2016, 13:10

yep konisch metall,plan zirkon!
Das heisst ich wähle für die Implantate,die es im Reiter TITAN gibt,TITAN und die es nicht gibt in PMMA,OK.
ODER ich wähle alles in TITAN? Ist es wurscht??
Wenn ich in PMMA z.B. ein BTI interna (mit Tube,Innenverbindung) ohne Probleme fräsen kann,kann ich es auch in TITAN mit der PMMA-Strategie theoretisch,oder???
Hast Du die Info von Zirkonzahn?

7

Donnerstag, 3. November 2016, 13:32

Wenn es die Geometrie im Reiter Metall gibt nehm ich sie von dort wenn nicht aus Kunststoff
In wie weit die Geometrien sich hier unterscheiden kann ich dir nicht sagen.

Denn Metall Reiter gibts ja noch ned mal so lang hab früher immer die aus Kst genommen.

Die Strategie mit welchen fräßen er das ganze bearbeitet kommt dann erst im Cam.
Da heist es dann einfach die Fräsbahnen kontrollieren ob er es richtig berechnet hat, das mach ich aber in jeden Material egal ob KSt, Metall ....

edit.
Solltest du dir unsicher sein fräße das ganze mal garch in TryIn dann siehst du was dabei raus kommt.
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrick« (3. November 2016, 13:38)


8

Donnerstag, 3. November 2016, 14:22

Ok danke.
Fräsbahnen kontrollieren ja.....wir haben Implantatverbindungen super gefräst die eigentlich NICHT, laut Fräsbahnen, so gut hätte rauskommen sollen und andersrum genauso.....ich persönlich trau dem gar nicht mehr wenn es um Metal geht!
Werde in Zukunft jede Arbeit "Gegenzeichnen" lassen müssen um eventuelle Schadensansprüche wahrnehmen zu können.
Nach 3 unterschiedlichen Aussagen vom Support zum besagten Thema bin ich ganz WIRR!!!!
1.Aussage: Wenn nicht in TITAN vorhanden PMMA wählen.Vorher eine Probe in PMMA fräsen.Wenn ok, gehts auch in metall aber ohne Gewähr!?!?!!?
2.Aussage: Wenn die Plattform nicht in Metall in der Bibliothek vorhanden ist,Finger weg!Total logisch,klar!
3.Aussage: TITAN ist nur für RAW-Abutments gedacht.Immer,immer PMMA wählen wenn ich Implantatplattformen fräsen möchte!?!?!?!!
Nun,was gilt denn,um das Thema zu kontrollieren bzw. zu beherrschen?

Wodurch werden eigentlich Geometrien gestört?
Dachte eigentlich das die Geometrie in den Marker hinterlegt wird und komme was wolle (Es sei denn der Orbit blockiert oder zu wenig Materialabstand) umgesetzt wird.Gibt es zwischen all dem noch kein Zusammenspiel um diese für mich unmöglich unter Kontrolle zu bringenden Parameter und vielen Zweifeln auszuhebeln?
Irgend ein doofer Schuldiger muss doch immer gefunden werden.Wer kann es sein/werden?

Davon abgesehen,wenn die Verbindungen gut gefrässt werden können, passen die Stege sensationell gut!
M1 gibt richtig Gas!

9

Donnerstag, 3. November 2016, 14:53

Aber in TryIn benutzt er doch fräsen für PMMA!
Ach, Du meinst anstatt ein Metalblock zu nehmen,heimlich den TryIn einzusetzen?

10

Donnerstag, 3. November 2016, 15:00

Ah nein ,mit das mit n tryIn fräsen war gmeint wenn du sehen willst wie die Geometrie herauskommt.
Aber schon mit der Kunststoff Strategie.

Zwischen Kst und Titan Anschluss sollte kein Unterschied sein , wenn die Berechnung richtig ist.
Hab ich mich schlecht ausgedrückt.

Wie gesagt ich kann dir nicht sagen obs n unterschied zwischen den Geometrien gibt im Kst und Titan reiter,
Das musst du den fragen der die gezeichnet hat :D

Meine Erfahrung ist das wenn die Fräsbahnen passen auch das Ergebnis passt, außer es passiert irgendwas anderes lustiges wehrend des fräßen
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

11

Donnerstag, 3. November 2016, 15:28

Das werd ich aber mal probieren mit dem TryIn und den Titanfräsen.
Darf ich fragen welche Implantate Ihr fräst?Nur um mal aufzulisten welche einwandfrei funktionieren und welche nicht. Oder kann selbst eine eigentlich "leichte" Verbindung schlecht berechnet werden?Wenn ja,dann wird das ja spaßig werden.
BTI 4 mm interne Verbindung hat nicht funktioniert bei uns.Alle Implantate waren sehr divergierend in dem Fall. Ich werde es einfach nochmal berechnen lassen in 0 Grad tryin und Titanfräsen fräsen lassen.Bin gespannt ob es doch nur an der Inklination lag.
Vielen Dank für Dein Input. Hat mich doch wieder mal auf neue Ideen gebracht. Hat sich doch schon gelohnt. MERCI

12

Donnerstag, 3. November 2016, 16:04

ja so kannst du es auch testen .

Hab verschieden Interfaces bis jetzt gefräst. zb nobel , camlog ,...
Aber das hier auflisten und die Hand ins Feuer halten dafür tuh ich auch nicht.

Wie gesagt ich kontrolliere immer die Bahnen und im Normalfall passt das ganze dann auch.
BTI hatte ich noch nicht , da kann ich nicht mitreden
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

13

Donnerstag, 3. November 2016, 16:44

Solange es nicht "idiotensicher" ist,ich meine mich, lass ich das auch mal mit dem Feuer ;-)

14

Donnerstag, 3. November 2016, 17:23

Wir nehmen immer CadCam Basen...entweder "originalZZ" oder Original Original ;)
Diese werden dann im Mund verklebt- danach evtl. neues Modell mit diesem Steg erstellen. Danach kann man die Basen auch wieder lösen und mit dem Laser dauerhaft verschweissen, wenn man will.
Aber mit dem Verkleben hat es bislang immer geklappt; ausserdem umgeht man geschickt Ungenauigkeiten im Abdruck...

Auch wir haben mit Metall Fräsen desöfteren so unsere Kämpfe...

VG Dirk

15

Donnerstag, 3. November 2016, 17:24

Ich find den workflow von denn teilen eh ziemlich simpel, man muss sich halt mit den Thema auseinandersetzen .

Nur weil das Teil aus ner Maschine kommt heißt das ned das dass keine Arbeit ist ;)

Edit. (dirk)
Bei allen anderen nehmen wir auch die KB.
Aus denn selben Grund wie ihr , hin und wieder wirts halt doch direkt in Metall.
Aber dann auch nur mit den richtigen abform Protokoll .
Dann passen die Sachen auch
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrick« (3. November 2016, 17:34)


16

Samstag, 5. November 2016, 17:06

Warum so kompliziert?
Der Reiter "Metall" existiert ja nicht zum Spaß. Die dort hinterlegten Geometrien sind ausgiebig getestet und funktionieren auch.
Wenn ein System noch nicht unter Metall hinterlegt sein sollte, hat das auch seinen Grund.
Abgesehen davon gibt es jetzt die MUA, damit gehst du auf Nummer sicher.

Und wenn euch wirklich mal ein System fehlt, zuerst die Updates checken.

17

Sonntag, 6. November 2016, 08:27

so isses :-)
PrecisionMilling – Proud to work with Zirkonzahn Technologies

18

Montag, 7. November 2016, 09:44

Ganz einfach weil kompliziert mehr Spaß macht :D

Aber weist wer von euch ob es außer der Tests n unterschied in den Geometrien gibt ?
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

19

Montag, 7. November 2016, 10:48

Ne Spass macht das überhaupt nicht wenn die Supportler informativ nicht auf dem selben Stand der Dinge sind und jeder versucht seine Ratschläge weiterzugeben von Anno dazumal.Das würde ich mir echt gerne ersparen in Zukunft.Hinterher ist hier jeder immer schlauer und weiss es besser!Kann auch verstehen das Sie helfen wollen,doch dann geht es halt in die Hose und der Schaden bleibt bei UNS.

SO ISSES :-(

20

Montag, 7. November 2016, 11:12

ich schätz ein mal die aussage vom Support sollte die von Z-pex sein.
Was in Metall hinterlegt ist hat die Freigabe, alles andere auf eigene Gefahr .

Da dass so nicht weitergegeben wird sorgt halt für Verwirrung
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher