You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Zirkonzahn Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, January 27th 2015, 1:58pm

Software Zahn zum Stumpf schrumpfen!

Gibt es die jetzt,wenn ja wo?
Wenn nein,wird es die geben ......soon??

2

Tuesday, January 27th 2015, 3:56pm

alsooo, wir haben uns ja die "Seraphin" Zähne gegönnt. Dazu gab es einen schönen Ansichtskatalog dieser Modell Zähne aus allen Ansichten- da waren auch die verschiedenen Schrumpfungstypen zu sehen: earth, wind, water und fire....

Leider ist in der Software nichts dergleichen zu finden =(

3

Tuesday, January 27th 2015, 4:09pm

Meinst du jetzt das oder n richtige stumpf ?

Das Eierschalenmodul würd sich dafür perfekt anbieten, leider kann man die nicht schrumpfen.
Vl geht das mit der nächsten Version.

vl kann man ne eierschalenkrone machen, bei dieser dann nur die oberfläche wegschneiden und den stumpf davon praktisch als waxup laden/konstruieren.

edit.
das geht zwar aber ist eher n Pfusch

Und wenn man es einfach auf die Mindeststärke glättet ist es abgerundet
Patrick has attached the following file:
  • stumpf.jpg (37.26 kB - 132 times downloaded - latest: Apr 18th 2016, 3:06pm)
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

This post has been edited 3 times, last edit by "Patrick" (Jan 27th 2015, 4:47pm)


4

Tuesday, January 27th 2015, 4:43pm

@ Patrick:

es war beworben worden, dass man per Knopfdruck verschiedene Schrumpfungsvarianten anwenden könne. So dass die Marmelons schon mehr oder weniger, je nach Variante, fertig modelliert wären. Somit könne man sich lediglich beim Verblenden auf die Ästhetik der transparenten Massen konzentrieren.
Leider fehlt diese Funktion bislang in der Software.

So schrupfe ich immer die Schneide und reduziere die Marmelons mit dem Auftragen/Abtragen Werkzeug. Das sieht zwar auch gut aus und beim Verblenden spart man sich die Dentin Schichtung, aber ein Button in der Software wäre schöner, weil schneller!

5

Tuesday, January 27th 2015, 4:55pm

Ich weis die cutbacks.
Mittlerweile steht auf da Homepage da ja Optional, aber keine Anung ob das heist das man es dazu kaufen muss.

Aber wen man einmal mit den Cutbacks anfängt geht das eh ziemlich schnell.
Ich kann die dafür nur ne 3dmaus empfehle, das nachts noch ne spur einfacher/schneller find ich .
Arbeit is es trotzdem.

Mich hat nur irritiert das alexo da Stumpf geschrieben hat :D
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

6

Tuesday, January 27th 2015, 4:59pm

Die cutback Funktion ist ein Extramodul und kommt Anfang diesen Jahres. Kostenpunkt 160€ laut ZZ-Verkauf.

lg

7

Tuesday, January 27th 2015, 5:31pm

@Patrick: das mit dem Eierschalenmodul war ein guter Ansatz.....

Ne,ich meine wirklich das schrumpfen eines Zahnes zum Stumpf!
Das gab es mal auf einem Vortrag zu sehen...siehe Fotos!

Diese Software würde uns viel Arbeit ersparen bei Suprakonstruktionen Typ BAUHAUS...siehe Foto!
alexo has attached the following files:

8

Tuesday, January 27th 2015, 6:01pm

Von den Bildern her schaut das komplett wie Eierschalenmodul aus, hab ne Idee abe weis nicht ob das geht.

Edit.
Die Idee ist schlecht
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

This post has been edited 1 times, last edit by "Patrick" (Jan 27th 2015, 6:19pm)


9

Wednesday, January 28th 2015, 11:28am

Info zu den Cutbacks

Hallo Leute,

pro Cutback-Bibliothek (z.B. Aida) sind 4 reduzierte Formen verfügbar (air, earth, water, fire). Verfügbar sind die Cutback-Bibliotheken voraussichtlich ab der IDS 2015.

Hoffe ich konnte euch hiermit weiterhelfen.

LG

10

Thursday, January 29th 2015, 12:59pm

Die Idee war doch nicht schlecht, musste nur verfeinert werden 8)

@Larissa
Danke für die Info, bin gespannt drauf.
Patrick has attached the following files:
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

11

Thursday, January 29th 2015, 3:03pm

WOW....sieht sehr gut aus!!!
Werd nachher mal im Archiv stöbern um Dein Werk zu entschlüsseln.
Sieht nach Abutment (manuell??) mit gleichzeitiger Überkonstruktion aus.Müsste dann halt alle Abutments individuell verkleinern....aber kein Ding.Das ich den Pontic auch als Abutment gestalten kann wusste ich nicht.Ai, doch ein bissl knifflig merke ich gerade.
Also,WIE...pleeeeeaaaaase ??? Schickst mir bestimmt erstmal Deine Bankeverbindung,richtig? ;-)

12

Thursday, January 29th 2015, 3:49pm

:D

Es ist wie oben schon geschrieben n Mix mit n Eierschalenprov.

Abutments wehren zwar das einfachste, der pontic ist nicht das Problem sondern das man diese momentan nicht verbinden kann .
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

13

Thursday, January 29th 2015, 4:14pm

mmh die Eierschale ham wa nich.......mist!!
Ist der Aufwand sehr gross bzw. unbequem?

14

Thursday, January 29th 2015, 4:28pm

Es ist halt Arbeit/umadum Spielerei wie zb ne Klammerzahnkrone oder ne Klammer.

Wenn man auf das ganze noch n gescheiten Rand/Passung haben will kommt noch die Waxupfunktion dazu.
Oder man Scannt es , also auf 2 Schritte.
Hab ich i den Fall jetzt nicht.
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

15

Thursday, January 29th 2015, 5:32pm

haha :D ich wusste doch ich hab das heute schon mal gesehen ;)
KleinRio has attached the following file:
  • Untitled.jpg (78.33 kB - 151 times downloaded - latest: Apr 14th 2017, 12:27am)


:thumbsup: :thumbup: :whistling:

16

Friday, January 30th 2015, 12:20pm

:D
Der Kollege enttarnt mich da.
Soviel zur Anonymität im Internet
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

17

Sunday, February 1st 2015, 11:09am

Hallo,

Ich habe das auch vor einer Zeit ausprobiert aber ohne Ergebnis das ich mir wünschte.
Das problem war, bei Provisorium das die form und die minimumdicke Probleme machten und die Situ CAD stumpfe dan das nicht waren was ich mir wünschte. Vielleicht war die Arbeit zu gross, die ich ausprobierte, vielleicht mein weg dazu. In jedem fall dachte ich auch, das alles was ich mache ist über try-in und deswegen ist es leichter, das ich ein waxup scan mache um die Probleme zu losen (auch im gingiva Bereich und die Schraubenkanäle sind ok bei grossen arbeiten wen die zwischen Zahnen stehen). Den waxup mache ich mir wie ich Ihn wünsche. Dan war noch die option kosmetische Zahne zu integrieren, was alles zu viel für die Software ist. Im ende mache ich scan als waxup 2-3 mal.
Wurde aber sehr froh sein, wenn jemand besser weg gefunden hat und Schritt für Schritt das geschrieben hatte um es ausprobieren.

Mfg,
Jan
J.S. Mersol has attached the following files:
  • Image.jpg (147.88 kB - 117 times downloaded - latest: Apr 14th 2017, 12:27am)
  • 1.jpg (63.4 kB - 138 times downloaded - latest: Apr 14th 2017, 12:27am)

18

Monday, February 2nd 2015, 1:26pm

Hi Jan!

Super Arbeit,Top!!!
Schicke Zähne,welches Kunststoffzähne?
Saubere Spee-/Wilsonkurve.Schöne ästhetische Frontzahnaufstellung.
Tolle Zahnfleischfarben,welche Firma? (Super natürliches Farbspiel!)
Schöne Rot-weiss Ästhetik,harmoniert.Sieht echt aus!!
4 Hybrid´s sind mit Tube....warum? Wegen Gefahr des Schraubenbruches?
Hab mal gelesen das PEEK nur für 180 Tage im Mund getragen werden sollte.Wegen Reaktionen/Infiltration auf der Oberfläche durch säurehaltigem Speichel/Essen.Was meint Ihr? Wie sind Eure Erfahrungen bisher?
Die Option die ganze Struktur mit Compo zu verkleiden wäre ja dann auch noch da.....

19

Monday, February 2nd 2015, 8:45pm

Hi Alexo,

Danke für deine Wörter,
Die Zahne sind Polident ref-line und die Rot-weiss Ästhetik ist Vision.lign.
Über PEEK bin ich mir nicht sicher um die 180 Tage. Das material hier ist BioHPP (was ein modifizierte PEEK ist mit 30% Keramik und noch anderen Stoffen) von Bredent und ist zugelassen im Mund ohne Verblendung.

Alle sind Hybrid's nur es sind nicht alle Implantate von den selben Hersteller und die gingiva höhe ist unterschiedlich deswegen der unterschied.

Mehr Erfahrung habe ich auch nicht, das ist meine erste Arbeit. Habe auch nie mit Composite gearbeitet aber der Crea.lign und Vision.ling ist toll für uns die mit Keramik arbeiten. Auch die Zahne die ich geändert habe und mit Crea.lign verblendet habe sind Top. Ich habe vorher nur eine Krone und ein Implantat gemacht zum ausprobieren.
Ich wollte eine alternative finden zu Zirkon, hatte 2 Probleme mit Prettau Brücken und deswegen der BioHPP.
Die Arbeit wurde im burnout gefräst und dan gepresst.

Hier noch die Test Arbeit
J.S. Mersol has attached the following file:
  • 1.jpg (70.18 kB - 84 times downloaded - latest: Jun 5th 2016, 7:40pm)

20

Tuesday, February 3rd 2015, 9:34am

Morgen!

Danke für Deine Auskünfte.
Ja hab auch gehört das Bredent schon lange dabei ist mit BioHPP und schon 7 Jahre gute Erfahrung mit dem Material hat.Es soll sehr gingivafreundlich sein.
Denke das diese Art von Arbeit,über mehrere Implantate, die beste Alternative zur Zeit ist.Sehr schonend für den Patienten und haltbar.
Wir werden sehen wie das bei uns wird.
Bin sehr gespannt!

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads