Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zirkonzahn Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 27. April 2012, 11:39

Titanbasen z. B. von Implant Direct

Hallo Cad-Camers
habe einen Fall einer verschraubten Prettaukrone auf einem Screw-Plant implantat. Dazu gibts neuerdings Titanbasen ( Produkte Nr. 1047-30CB) welche recht ordentlich aussehen d.h. sie sind sogar schon goldfarben! Welche Parameter gebt ihr da ein um eine gute Passung bzw. Verklebung zu gewährleisten?
Blockt ihr z.B. die Rillen auf der T-Base vor dem einscannen aus?

Wäre froh um Tips und Erfahrungsberichte

Happy milling, martin :S

Wolfgang

unregistriert

2

Mittwoch, 2. Mai 2012, 13:23

Hallo Martin,

haben die da keine Exocad-tauglichen Daten samt Scanmarker?

Ansonsten kannst du dich Parameter-technisch an normalen zementierten Kronen auf standard-Abutments orientieren. (0,01-0,02mm)
Ob du die Rillen virtuell oder manuell ausblockst, hängt eigentlich nur von dessen scanbarkeit ab. (bei konischen Klebebasen evtl. mit 1° virtuell ausblocken)

3

Donnerstag, 3. Mai 2012, 08:03

Hallo Wolfgang,

Scanmarker für dieses System gibts bis jetzt noch nicht.

Habe zwei Varianten eingescannt und gefräst wobei die Variante ohne auszublocken besser passt. Das Scanprogramm hat die Rillen auf der T-Base gar nicht erkannt. Das fertige Zirkonteil passt ähnlich gut wie die Teile die ich mit Scanmarker fräse.

Merci für die Tips!

Schönen Tag, Martin