Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zirkonzahn Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 2. August 2011, 12:57

Moin,moin alle zusammen!

Wollte mal schnell einen Erfahrungsbericht hier ablegen um anderen zu helfen oder mir helfen zu lassen ;-) Wie auch immer!

1.Fall:

14 er in Prettau auf 3 Stegen mit Transversalverschraubung (Wie in einem meiner letzten Beiträge beschrieben!)

Nicht 100 % geglückt.Passung mittelmässig bis schlecht.Es wurde alles berücksichtigt was laut ZZ brücksichtigt werden muss.(Hatte ich auch schon beschrieben Kalibrieren,neue Fräsen,Scan der Stege in einem Schritt usw.)

Das Ende vom Lied: Wir werden noch hart kämpfen müssen um die Arbeit mit ruhigem Gewissen verkaufen zu können.Atacke!!!!!

Fazit: Kann diesen Typ von Konstruktion (noch)nicht empfehlen.(Das war die 5. Arbeit in diesem Stil) Sollte es jemand empfehlen können bitte ich um einen Kontakt mit mir zwecks Fehlerbehebung meinerseits usw.

2.Fall

14 er verschraubbar in Prettau auf 6 Parallelisierten Metall-Abutments.

Geglückt! TOP! Mehr gibts nicht zu sagen!

Soviel zum Report.Melde mich sobald ich neue Ergebnisse habe.

Wünsche noch allen Usern von ZZ viel Erfolg! Bis die Tage.

22

Donnerstag, 29. September 2011, 11:58

Hallo,
eine Frage von mir... wir haben jetzt schon öfters Probleme mit der Passung gehabt...

vorallem in PMMA...
selbst die einzelnen Stümpfe passen manschmal nicht in das Fräsobjekt rein...
was dann wiederrum mit großer Aufpassarbeit verbunden ist...

ich weis leider überhaupt nicht an was das liegen könnte...

Bitte um Hilfe.

noch ein Problem was ich hatte ist: 14er Brücke auf 6 Implantaten 3 Teleskope, 3 Verschraubt...
die Verschraubteile wurden richtig ausgefräst.. nur die Teleskope (für Galvanaos, Galvanos wurden natürlich mit gescannt) nicht.. bei den Fräsbahnen konnte man auch schöhn sehen wo er NICHT die untersichgehenden Berreiche gefräst hat.

bin ratlos... der Support anscheind auch... jetzt meine Frage... hatte jemand schon die selben Probleme?


EDIT: habe gerade das neue Update Instaliert.. evtl ist damit mein Problem gelöst...

grüße

23

Donnerstag, 29. September 2011, 14:23

...habt ihr die Einschubrichtung für jeden Stumpf einzeln bestimmt oder "gemeinsam als Brücke"....?
Happy CADCAM !

;)Wolly

24

Donnerstag, 29. September 2011, 14:24

Ich habe ein wenig mit den Einstellungen vom Zementspalt rum gespielt, weil es bei uns auch immer nicht gepasst hat in PMMA.

Ich habe jetzt auch, die für mich, perfekten "Maße" gefunden und jetzt passen die PMMA-Sachen genau so super, wie die aus Zirkon.

Bei gescannten Gipsstümpfen habe ich den Zementspalt auf 0,05 gesetzt und den Start auf 0,5.
Bei gescannten Implantatstümpfen habe ich den Zementspalt auf 0,04 und den Start auf 0,6 gesetzt...passt perfekt, Randsschluss ist da, ist nicht zu locker und ich muss nix aufpassen.

Das mit den untersich gehenden Stellen im PMMA hatte ich auch öffter...da muss man wirklich vorm CNC-Datei erstellen nochmal gucken, ob man das Objekt nicht vielleicht doch noch bissel optimaler drehen kann, dass nicht soviel unterschnitt da ist.

Hoffe, ich konnte etwas helfen^^

Grüße aus Wittenberg :thumbsup:

25

Donnerstag, 29. September 2011, 22:04

@Wolly: wir wählen die Einschubsrichtung "gemeinsam als Brücke", insofern es eine Brücke ist ;)

@Cad-Cammer: bei Gescannten Gipsstümpfen wähle ich auch 0,05 für den Zementspalt... den start individuell entsprechend, wie der Stumpf aussieht also Hohlkehle, Stufe, tangential usw.

bei Titanaufbauten wähl ich sogar 0,035, die passen eig auch immer perfeckt...


grüße

26

Freitag, 30. September 2011, 09:30

Update gemacht...

nach kleinen Anfangsproblemen bin ich endlich happy,

perfeckte Passung... mit 0.05 mm sogar etwas zu weit :thumbup:

grüße

27

Freitag, 30. September 2011, 09:39

Hallo Monggo!

Deine Angaben der Parameter decken sich exakt mit meinen.

Bis die Tage........

28

Freitag, 30. September 2011, 15:08

@Wolly: wir wählen die Einschubsrichtung "gemeinsam als Brücke", insofern es eine Brücke ist

ich habe bei divergenten Brücken die Erfahrung gemacht, dass im Falle des "Einzeleinschubes" eine hervorragende Passung war, aber bei "gemeinsam als Brücke" Nacharbeit notwendig war, da teilweise nicht gefräst ??? Warum auch immer - egal - vielleicht ist das mit einem der letzten Updates behoben oder anders....ich mache derzeit immer "Einzeleinschubbestimmung nach Blickrichtung" und alles ist gut auch bei 14er Brücken! :thumbup:
Happy CADCAM !

;)Wolly

29

Freitag, 30. September 2011, 18:47

hab gerade heute Mittag 14er Brücke gefräst, mit dem neuen Update, und "gemeinsam als Brücke" gewählt... hat super gepasst

grüße

30

Freitag, 30. September 2011, 19:54

VIVA CADCAM! :D Das Ergebnis zählt!
Happy CADCAM !

;)Wolly

31

Montag, 26. November 2012, 23:52

Die Passungen bei großen Arbeiten über Zirkon-Abutments sind weiterhin nicht reibungslos aber gut machbar!Es gibt schon ein höheren Zeitaufwand (gegenüber Titan-Abutments!),ist aber im grünen Bereich.
Das Passungs-Problem über Stege (selbst am Fräsgerät hergestellt) hatte sich ZZ mal genauer angeschaut.Es wudre letztendlich eine Spezial-Strategie benutzt die nochmals 2x innen nachgefräst hatte.Das Problem ist die Elastizität der Fräsen ( Anpreßdruck !).Dadurch wurden Bereiche beim ersten Durchgang nicht zu 100 Prozent erfaßt und bei Stegen gibt es nun mal viel Fläche zu fräsen.Das Ergebnis hatten wir dann im Labor und fanden es sehr gut.
Leider gibt es noch keine offizielle Spezial-Strategie.

32

Dienstag, 27. November 2012, 12:13

Also ich hatte letztens eine Überkonstruktion aus Zirkon über einen Zirkonsteg probiert...beim 1. Mal war die Passung viel zu straff und es ist mir auch durch gebrochen...beim 2. Versuch passte es mit ein wenig aufpassen einwand frei!! Alles per Cad/Cam^^

33

Samstag, 1. Dezember 2012, 18:21

Ich bin mittlerweile auch cim cam Besitzer und hab mir einige Softwaren angeschaut deshalb habe ich die Vermutung das eure Strategie wenn sie auf Brücke steht alle Stümpfe in der selben Anstellung fräst und untersichgehende Gebiete sozusagen in der Strategie nicht vorgesehen sind und deshalb auch nicht gefräst werden wäre zu klären ob die off files das ähnlich der construktion info bei mir die Daten über unterschiedliche Einschübe weitergeben wenn Ihr alle einzeln bestimmt oder ob die durch die Nestingsoftware überlagert werden..Der STL Grabber von cim macht das z.B. perfekt und lässt auch auf meinem 4 Achser multiple Einschubrichtungen automatisch zu nur limitiert durch die Maschine und nestet automatisch Maschinenoptimal.Die Jungs die einen großen Wechsler haben könnten z.B. vorfräsen mit älterem Fräser und nachfräsen mit neuem Fräser machen sollte einfach umzusetzen sein.Noch eine Anmerkung zum sintern wenn mann sich da so umschaut in der Zirkonwelt sind 8 Grad Steigtemperatur bei den großen Arbeiten recht viel mit Sinterfuß da gehts zumTteil runter bis auf 3 Grad.Beste Grüße HP immer wieder interresant bei Euch.

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher