Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 6. April 2017, 12:19

Prettau auf 4

Hallo,

wie geht ihr denn so vor und vor Allem, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Wir machen das folgendermassen:

Soll werden: okklusal verschraubte Prettau Arbeit auf 4 Impl. , Gingiva verblendet

1. Abdruck/ Modell
2. Bissnahme und zersägten Kunststoff Balken über die Abformpfosten. Wird im Mund aufgeschraubt und mit Kusto verblockt und auf dem Modell dann der Sitz kontrolliert
3. Bei Bedarf neues Modell
4. Anprobe /Wachsaufstellung)
5. Konstruieren (Wachsaufstellung = Waxup)
6. Klebebasen im Mund zementieren

7. Bruch der Arbeit im Mund!!!!!!!! :cursing:

Kann doch eigentlich nicht sein, denn die Arbeit passte wie eine Eins! Situ war von 33-43 `( weitere Implantate Regio der 2. Prämolaren) zwischen den Einsern gebrochen!
Beweglichkeit des Unterkiefers?
WTF! Erfolgreiche Arbeit kann doch kein Zufallsprodukt werden...mal hält es mal nicht!
Was meint Ihr dazu?

VG
Dirk
»CadCam Hater« hat folgende Dateien angehängt:
  • wtf.JPG (30,15 kB - 62 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Juni 2017, 11:09)
  • wtf2.JPG (34,2 kB - 56 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Juni 2017, 11:07)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CadCam Hater« (6. April 2017, 12:28)


2

Donnerstag, 6. April 2017, 14:34

Hi!
Der Antagonist arbeitet evtl. zuviel in dieser Region.Abbeissen usw.Fehlt Unterstützung.
Auf 4 würde ich es auf jedenfall nicht in Zirkon machen.Mindestens 6.
Kann auch sein zu exakt separiert,zu tief/spitz.Besser ohne und rund,eher verstärken.Generell,Kontakt mit Separierscheibe und Zirkon unbedingt vermeiden.Machen viele Keramiker!
Wandstärke lingual 34,44 bei 4 impl zu schwach.Könnte mir vorstellen das Sie auch dort bricht.Wenn wenig Wandstärke helfen 2 Implantate gewaltig.
Ansonsten kann natürlich auch beim zementieren im Mund viel schief laufen.Ist ja sehr unübersichtlich immer.Grosse Fehlerquelle.Warum zementiert Ihr nicht auf dem Modell?Das kontrolliert Ihr doch vorbildlich.Kann doch nix mehr passieren.Ich könnte das keinem anvertrauen.All die Mühe in Zahnarzt-Händen,ups sorry!
Das sind meine ersten Gedanken bzgl.meinen Erfahrungen ;-)

3

Donnerstag, 6. April 2017, 15:34

Hi Alex,

ich habe die Abutments selber im Mund eingeklebt...und danach kontrolliert. Sah alles gut aus- die Klebebasen saßen exakt in den Buchsen.
Ich habe auch schon vermutet, dass etwas beim separieren schief lief. Das mache ich immer im Rohzustand mir sehr wenig Drehzahlen und Druck...Hmmm.
Anderrerseits hat der Patient einen offenen Biß, also kein Kontakt zu OK...

Nächstes Mal mache ich nur noch so etwas aus NEM Vollanatomisch! Dat hält dann für immer!! :evil:

4

Donnerstag, 6. April 2017, 16:08

ah ok selber und dann nochmal auf modell kontrolliert.
Soft vor dem Sintern separieren.Danach am besten nicht mehr ran.
Offener Biss,dann kann man das schon ausschliessen.
Wenn der Uk zubeisst kommt Spannung wegen Beweglichkeit auf wie Du schon geschrieben hast.Zugspannung dann.
Auf Hibridteile NEM Struktur verklebt ist in solchen Fällen die sinnvollste auch für mich.Danach kann rauf was bestellt wird :-)
Selbst bei 8-10 Implantaten die zu weit palatinal/lingual stehen würde ich nicht ganz trauen.Wandstärken nicht unter 1mm besser mehr an den hibrids.Bricht eine Wand wars das.
Echt ärgerlich,heutzutage ist mit das wichtigste, die passende Materialwahl zum jeweiligen Fall.Das müssen auch mal die Docs verstehen.
Oder gleich direkt aufs Implantat wenn Sie gut gesetzt sind.
Anatomisch geschrumpfter Steg geht hervorragend,schön mit Schulter usw.Problem ist nur die Passung.Bei 14er nicht ohne,wenn man kein Spiel möchte.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »alexo« (6. April 2017, 16:25)


5

Donnerstag, 6. April 2017, 17:52

Bei den Einsern gebrochen dann Tipp ich mal auf sehr flexiblen UK Masseter und Pterigoideus lateralis bauen Druck in der Front auf immer auf und zu das alte U ( Unterkiefer)

Mal auf dem Rö nachsehen wie es mit Knochen in der Front aussieht , ein Kollege hat so ein Ding in seiner Samlung ca 20 mm Querschnitt Titan glatt durch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cadfan« (6. April 2017, 17:58)


6

Freitag, 7. April 2017, 18:23

die spanne ist riesig......
PrecisionMilling – Proud to work with Zirkonzahn Technologies