You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Zirkonzahn Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, February 3rd 2009, 8:17am

Dureté Zircone

Guten Tag !
Ich finde, daß der zircone "Lava", ist härter, zu bearbeiten, daß der "zikonzahn". ist das ein Vorteil oder ein Nachteil?
Danke für die Antwort,

2

Tuesday, February 3rd 2009, 10:14am

Härte Zirkon

Hallo Andree,

Die Härte des Zirkons hat sowohl Vorteile als auch Nachteile. Ein Nachteil von weicherem Zirkon ist z.B., dass man bei der Bearbeitung mehr aufpassen muss. Speziell im Bereich der Ränder und dünnwandigen Stellen muss mit Vorsicht gefräst werden. Auch sollten für diese Stellen keine alten Fräser verwendet werden, sondern solche, die noch gut schneiden. Ansonsten kann es zu Ausbrüchen kommen.

Allerdings überwiegen im Gegenzug die Vorteile des weicheren Zirkons. Abgesehen vom stark verminderten Fräserverschleiß und der geringeren Lärmbelastung beim Fräsen (hartes Zirkon quietscht ziemlich stark) erfordert die Materialabtragung nicht soviel Kraft wie beim beim härteren Zirkon, d.h. auch für großspannige Brücken ist die Ermüdung beim Fräsen nicht so groß wie wenn sie aus hartem Zirkon gefräst würden.

Viele Grüße :thumbup:

3

Wednesday, February 4th 2009, 8:40am

Danke für deine Antwort, Mitch.
Ich wollte vor allem über die Härte des gekochten(gebackenen) frittée ) zircone sprechen. Ich kenne warum keinen durch das System angefertigten chapes "LAVA" wären zu surfacer härter.
Guten Tag!

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests